16. Wilhelmsfelder Kerwelauf am 3. Juli 2016

Bei optimalen Witterungsverhältnissen fanden die diesjährigen Läufe statt. Aus der Erfahrung vom Vorjahr hatten wir in diesem Jahr eine zusätzliche Verpflegungsstation aufgebaut. Insgesamt standen 500 l Wasser, 15 kg Melonen und über 250 Bananen an der Strecke und im Zieleinlauf für die Teilnehmer zur Verfügung. Bis Freitagnachmittag konnte die Anmeldung online erfolgen, am Sonntag vor Ort noch ab 07.00 Uhr. Die Zeitmessung erfolgte wieder mit Hilfe von Fuß-Chips durch die Firma Run Timing, mit der wir bereits im Vorjahr sehr gut zusammengearbeitet haben. So konnten schon wenige Minuten nach dem Zieleinlauf der letzten Läufer die Ergebnislisten zur Verfügung gestellt werden. Als Moderator stand uns Hans Discher zur Verfügung, der selbst aktiv an mehreren Läufen teilnimmt und so auch einige Läuferinnen und Läufer persönlich kennt. Der Startschuss erfolgte durch Böller des KKS Schützenvereins Wilhelmsfeld. Da wurden dann auch die letzten Anwohner geweckt. Los ging es mit dem 10 KM Lauf um 09.00 Uhr, dann eine Minute später machten sich die Walker auf den Weg, ehe sich um 09.15 Uhr die Läuferinnen und Läufer des Wilhelmsfelder Halbmarathons auf die Strecke machten.

Im Wald und im Zieleinlauf waren unsere Helfer vor Ort, die DRK Bereitschaft Steinachtal war präsent, um bei Verletzungen sofort erste Hilfe zu leisten. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich.

Neben unseren Streckenposten an der Straße (Schulstrasse bis Schloßstrasse) unterstützt uns noch die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsfeld an der Kreuzung Schulstrasse/Johann-Wilhelm-Strasse, um dort den Straßenverkehr zu regeln, sobald sich die ersten Läufer auf den Weg machen bzw. vom Lauf zurückkommen. Die Strecke im Wald wird an insgesamt 9 Stationen durch weitere Helfer des Kerwelaufes gesichert und an 4 Stationen werden Getränke, Melonen und Bananen zur Verfügung gestellt. Für die Herrichtung der Strecke sind der Bauhof und das Team Bölsdorf verantwortlich.

Die schnellste Frau beim 10 Km Lauf war in diesem Jahr Gundula Zilm aus Heidelberg. Mit einer Zeit von 00:52:22 hatte sie 27 Sekunden Vorsprung auf Kira Glabe vom Laufteam Sparkasse Heidelberg. Kira Glabe konnte ihre Zeit vom letzten Jahr um 3 Minuten verbessern (!). Den 3.Platz belegte Ursula Stiepani ebenfalls vom Laufteam Sparkasse Heidelberg mit einer Zeit von 00:55:02. Schnellste Wilhelmsfelderin war Ulrike Hölter mit einer Zeit von 01:00:41. Insgesamt waren 27 Läuferinnen am Start.

Bei den Männern siegte in diesem Jahr Oliver Maier von der Laufschule Maier mit einer Zeit von 00:37:12 vor Leon Zeiger, der für die TSG 78 Heidelberg startet und nach genau 39 Minuten ins Ziel kam. Den 3.Platz belegte Martin Makovicky von SK Kompass mit 00:39:28. Der älteste Läufer war wieder Eugen Holl von der Post SG Heidelberg .Er startet in der Altersklasse ab 80 Jahre ! Bei der Siegerehrung wurde Eugen Holl für seine ausgezeichnete, tolle Leistung mit lang anhaltendem Applaus bedacht. Die schnellsten Wilhelmsfelder waren Mirko Grünholz und Mark Hornstein, die mit einer Zeit von 00:48:56 gleichzeitig die Ziellinie überquerten. Der Streckenrekord beim 10 KM Lauf liegt übrigens bei 00:33:46 und stammt aus dem Jahr 2003.

Bei der Königsdisziplin, dem Wilhelmsfelder Halbmarathon, der sehr anspruchsvoll ist, waren fast 100 Läuferinnen und Läufer am Start. Milena Tombolini-Daniels vom Laufteam Sparkasse Heidelberg, war mit einer Zeit von 01:38:41 die schnellste Frau und gewann vor Meike Ohlhäuser von der SG Nußloch, die 01:40:55 benötigte. Aus Schriesheim kam Charlotte Pfisterer die mit 01:43:32 den 3.Platz belegte. Schnellste Wilhelmsfelderin war Ulrike Rühle mit einer tollen Zeit von 01:58:03. Bei den Männern wurde Vorjahressieger Luca Bongiovanni vom Engelhorn Sports Team TV Schriesheim mit einer Zeit von 01:18:20 wieder Sieger. Er hält immer noch den Streckenrekord von 01:14:21 aus dem Jahr 2011 und hat nun schon zum 8.Mal gewonnen. Auf Platz 2 kam Martin Kohmann von der SG Stern Mannheim mit einer Zeit von 01:25:02. Dann folgte mit einer Zeit von 01:27:56 Bruno Hornstein von der TSG Wilhelmsfeld auf dem 3.Platz und war damit schnellster Wilhelmsfelder Mann.

Bei den Walkern waren die schnellsten Andreas Godon von der LT Rheinhessen-Pfalz vor Stephan Doehler, der für Sport-2-Karlsruhe startet und Joachim Müller vom TB Dilsberg.

Neben Pokalen , Medaillen, Urkunden und Handtüchern mit Logo gab es bei der Siegerehrung für die 3 schnellsten Frauen des Halbmarathon und des 10 Km Laufes noch Blumen, die von Blumen Ehret gespendet wurden.  Das Laufteam Sparkasse Heidelberg stellte mit 66 Teilnehmern wieder die größte Gruppe wie bereits in den letzten Jahren auch.

Weitere Infos und Bilder zu den Läufen gibt es unter www.kerwelauf.de, Bewertungen zum Lauf unter www.laufkalender.de.

Bei unseren Helferinnen und Helfern rund um die Veranstaltung möchten wir uns ganz herzlich bedanken und würden uns freuen, wenn uns diese auch in den kommenden Jahren unterstützen.  Ein weiterer Dank gilt unseren Sponsoren ohne deren finanzielles Engagement  diese Laufveranstaltungen nicht finanzierbar wären. Für die Mithilfe und Unterstützung möchten wir uns auch bei Klaus Oelschläger und Horst Tison ganz herzlich bedanken.

Wir freuen uns bereits auf die Planung und Organisation des Kerwelaufes 2017. Derzeit besteht auch die Überlegung eine kürzere Laufstrecke anzubieten. Weitere Informationen hierzu immer unter www.kerwelauf.de.

DSC_1389 DSC_1427
DSCI0678 DSCI0682
DSC_1492 DSCI0696

 

Bookmark the permalink.