FC Spechbach – TSG Wilhelmsfeld 2:0 (1:0)

(03.12.2016) Niederlage im letzten Spiel der Hinrunde!

Am Samstag fuhr man zum Abschluss der Hinrunde bei eisigen Temperaturen nach Spechbach. Schon beim Anblick des Spielfeldes war klar, dass das Geläuf alles andere als optimal war und eher einer Buckelpiste ähnelte. Doch hiermit musste der Gegner ja schließlich auch klarkommen. Bei einem Sieg würde man sicher auf Platz eins überwintern. Unsere Jungs probierten sich an den holprigen Rasen zu gewöhnen. Der Gastgeber zog sich in die eigene Spielhälfte zurück und ließ die TSG erstmal machen. Man probierte sich spielerisch nach vorne zu pirschen. Doch immer wieder landete der Ball nicht dort wo er eigentlich sollte. Genaue Zuspiele waren an diesem Tag fast Glückssache. Immer wieder endete der Ball beim Angriffsspiel der TSG bei den gegnerischen Abwehrspielern, welche den Ball abschlagartig auf ihren brandgefährlichen und pfeilschnellen Mittelstürmer beförderten. In der 37. Minute nutze genau dieser Stürmer nach einem langen Ball eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum 1:0 aus. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand. Die TSG versuchte nach der Pause die Schlagzahl zu erhöhen und der Gegner stand immer tiefer. Die Platzverhältnisse wurden dazu immer schlechter, aber man versuchte das Bestmögliche daraus zu machen. Zwar kam man zur ein oder anderen Torchance, doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. So musste man vier Minuten vor Schluss nach einem Konter das 2:0 hinnehmen. Dies war der Endstand.

Fazit: Man hat in dieser Saison schon schwächere Spiele von uns gesehen und zum Schluss standen trotzdem drei Punkte auf der Habenseite. An diesem Tag sollte es einfach nicht sein. Somit überwintert man auf einem guten dritten Tabellenplatz. Das erste Spiel der Rückrunde findet am 05. März 2017 um 15.00 Uhr daheim gegen Blau-Weiß Neckargemünd statt.

Es spielten: -Patrick Klitsch – Kim Hebbel – Nils Müller – David Wind – Christian Plitt – Nikolas Kunkel – Tobias Prieschl – Alexander Seib – Tobias Krawczyk – Oliver Kohl – Philipp Heinrich – (46.) Patrick Jörder – (81.) Christian Bühler – Nico Hebbel

Die TSG-Herren wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!!!

Bookmark the permalink.