Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar

Aufruf an alle Helden und Glücksbringer: TSG Wilhelmsfeld sucht Mitschaffer für Freiwilligentag

Am 15. September heißt es beim Freiwilligentag in der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar wieder „Wir schaffen was!“. Mit von der Partie ist dann auch die TSG Wilhelmsfeld. Mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern soll die Erstellung eines Bewegungsparks auf dem Sportgelände Am Hirschwald  für Jung und Alt geschaffen werden. Hierfür sucht die gemeinnützige Einrichtung noch 20 motivierte Mitschaffer.

Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Vereinsmitglieder aber natürlich auch Firmenteams, die tatkräftig mit anpacken möchten, können sich an Klaus Höhr unter 0172/7190261 bzw. klaus.hoehr@tsg-wilhelmsfeld.de wenden oder sich direkt unter www.wir-schaffen-was.de als Helfer anmelden. Neben vielen guten Gesprächen, einem gemeinsamen Imbiss und jeder Menge Spaß beim gemeinsamen Schaffen gibt es für alle Helfer als Dankeschön ein blaues „Wir schaffen was!“-T-Shirt sowie freie Fahrt zum Projekt mit den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar.

 

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 ins Leben gerufen, um das Ehrenamt zu stärken und die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz sichtbar und spürbar zu machen. Unter dem Motto „Wir schaffen was!“ wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im September durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit zuletzt über 7.300 Teilnehmern in rund 390 Projekten ist der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Der Freiwilligentag 2018 wird unterstützt durch BASF SE und SAP SE sowie Hornbach-Baumarkt-AG, Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Mannheim, WOB AG, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, Königsweg und SV SparkassenVersicherung

Bookmark the permalink.