Gut sein, wenn`s drauf ankommt – vom Spitzensport lernen

Unter diesem Thema stand der erste Vortrag im Rahmen der innovativen Veranstaltungsreihe der TSG Wilhelmsfeld. Dr. Robert Rupp, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und Entwickler des Heidelberger Kompetenz Trainings (HKT), hielt eine Stunde einen Vortrag mit praktischen Beispielen zum obigen Thema.

Eigentlich hätte auch seine Ehefrau Mandy Rupp geb. Haase, die Olympiasiegerin von 2004 im Hockey, einen Part gehabt. Aber leider musste sie krankheitsbedingt absagen.

Der Begriff „mentale Stärke“ ist aus dem Bereich des Spitzensports bekannt. Er steht für die Fähigkeit, in Ausnahmesituationen –zum Beispiel einem olympischen Finale- Bestleistungen abrufen zu können. Die Entwicklung dieser Kompetenz, IST-SOLL Abweichungen kontrollierbar zu bewältigen, ist eine zentrale Voraussetzung für erfolgreiche Lern- und Entwicklungsprozesse. Mentaltraining kann diesen Prozess effektiv unterstützen. Durch Zielarbeit, Stärkenaktivierung/Konzentration und Zielabschirmung. In seinem Vortrag wurden auch die Zuhörer mit eingebunden. Anhand von praktischen Beispielen konnte erlebt werden, dass mentale Stärke erlernbar ist. Nach seinem interessanten Vortrag stand Dr. Robert Rupp noch den Zuhörern für zahlreiche Fragen zur Verfügung.

Ein Workshop zum Thema „Mentale Stärke entwickeln. Jeder kann siegen lernen“ findet am Samstag, den 23. März 2019 von 09.00 Uhr – 16.00 Uhr statt. Der Workshop wird von Mandy Rupp geb. Haase und Dr. Robert Rupp durchgeführt. Mindestteilnehmerzahl sind 6 Personen. Maximal 20 Personen.

Informationen und Anmeldungen unter info@tsg-wilhelmsfeld.com

Dr. Robert Rupp

Bookmark the permalink.