SpG Dielheim/Horrenberg – TSG Wilhelmsfeld 1:10 (0:7)

Am Sonntag, den 19. Mai, beendeten wir unser letztes Auswärtsspiel der Saison mit einem zweistelligen Torfestival. Von Beginn an war zu erkennen, dass wir spielerisch die bessere Mannschaft auf dem Platz waren. Trotzdem waren die ersten 10 bis 15 Minuten geprägt von zu steilen und zu ungenauen Pässen. So war es die Heimmannschaft, die durch eine gute Einzelaktion sogar fast die Führung erzielen konnte. Dies blieb jedoch die einzige brenzlige Situation in unserem Strafraum in den ersten 45 Minuten. Langsam konnten wir Präzision in unsere Spielzüge bringen. In der 18. Minute war es dann Jasmin Gugau, die das längst überfällige 1:0 für die TSG erzielen konnte. Von nun an dominierten wir die Partie und zeigten die ein oder andere sehenswerte Ballstafette. So steckte Sabine Schönberger den Ball auf dem Silbertablett auf Jasmin Gugau durch, die in der 26. Minute zum 2:0 erhöhen konnte. Damit war der Knoten endgültig geplatzt und wir erzielten im 5 Minuten Takt weitere Treffer, sodass der Halbzeitstand aus Sicht der Gäste 0:7 lautete. Sabine Schönberger reihte sich mit einem Treffer in die Torschützenliste ein, ebenso wie Chiara Novak mit einem Doppelpack und Jasmin Gugau konnte ihre Torausbeute um zwei weitere Treffer erhöhen.

In Halbzeit zwei zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Mehrheitlicher Ballbesitz und zwingendere Chancen auf Seiten der TSG. Die Gäste jedoch ließen es sich nicht nehmen, den Ehrentreffer des Tages doch noch zu erzielen. So lautete der Spielstand in der 54. Minute 1:7. Nur vier Minuten später marschierte Sabine Schönberger auf den gegnerischen Kasten zu, trickste Abwehr und Torfrau aus und konnte mit ihrem zweiten Treffer zum 1:8 einschieben. Auch bis zum 9. Treffer dauerte es nur wenige Minuten. Julia Fath war in den 5-Meter Raum eingelaufen und konnte nach herrlicher Flanke einen sehenswerten Kopfballtreffer erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann Sabine Schönberger mit ihrem 3. Treffer des Tages in der 71. Minute.

Insgesamt spiegelt das Ergebnis die Leistung auf dem Spielfeld wieder und wir konnten den verdienten zweistelligen Sieg mit nach Hause nehmen. Super gemacht, Mädels.

Es spielten: Barbara Edelmann, Nicola Junghans, Nadine Bühler, Lena Krczal, Franziska Junghans, Jasmin Gugau, Katharina Mayer, Chiara Novak, Sabine Schönberger, Kim Mesewinkel-Risse, Theresa Gramlich, Simone Reibold, Wiebke Wey, Lena Radke, Julia Fath und Anna Mifka

Bookmark the permalink.