TSG Wilhelmsfeld – Heidelberger SC 1:3

Am Sonntag, den 22. Oktober hatten wir die Frauen des Heidelberger SC in unserem ersten Heimspiel der aktuellen Saison zu Gast. Natürlich wollten wir vor heimischer Kulisse die drei Punkte im Dorf behalten. Leider sollte das Spiel einen so trüben Verlauf nehmen wie das verregnete und ungemütliche Wetter. Von Beginn an waren wir zu lethargisch und immer einen Schritt zu spät am Ball. So ließen wir uns das Spiel der Gäste aufzwängen und rannten nur hinterher. In der gesamten ersten Hälfte gelang es uns kaum Situationen spielerisch zu lösen, um in die gegnerische Hälfte vordringen zu können. Wir schafften es nicht, unsere Defensive zu entlasten und mussten folgerichtig den 0:1 Rückstand in der 24. Minute durch einen Foul-Elfmeter hinnehmen. Die frierenden Fans an der Außenlinie hofften, dass dieser Gegentreffer einen „Hallo-Wach“-Effekt auf unsere Mannschaft haben könnte. Doch der Spielverlauf tröpfelte weiter vor sich hin und die Heidelbergerinnen konnten zehn Minuten vor der Pause ihre Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2 Tore ausbauen. Nach dieser schwachen Vorstellung konnten wir unsere Leistung in der zweiten Hälfte etwas steigern. Wir brachten mehr System in unser Spiel und man merke der Mannschaft an, dass wir uns noch nicht geschlagen geben wollten, auch wenn am heutigen Tage nichts zu funktionieren schien. Endlich hatten wir auch mehr eigenen Ballbesitz und konnten uns auch in die Nähe des gegnerischen Strafraumes spielen. In der 57. Minute mussten wir den Ball jedoch schon wieder aus dem eigenen Netz holen, nachdem die Gäste ihren dritten Treffer erzielt hatten. Neun Minuten vor Schluss konnte Barbara Junghans mit einem beherzten Schuss infolge eines Eckballs doch noch ein Tor für unsere Farben erzielen. Wäre uns kurz vor Schluss nicht ein klarer Elfmeter abgesprochen worden, wäre der Ausgang der Partie vielleicht doch noch spannend geworden. Leider war an diesem Tag für uns nichts zu holen und wir mussten uns mit 1:3 geschlagen geben.

Kopf hoch Mädels, nächstes Mal zeigen wir wieder was wir draufhaben.

Es spielten: Simone Reibold, Julia Sauer, Katharina Mayer, Nadine Bühler, Barbara Junghans, Franziska Junghans, Nicola Junghans, Eyleen Lennert, Alice Krczal, Kim Mesewinkel-Risse, Christina Höhr, Sandra Edelman, Nicole Bauer, Alexandra Stumpf, Olga Hasenkampf, Wiebke Wey

Bookmark the permalink.