TSG Wilhelmsfeld – TSV Schwabhausen 5:1

Am Samstag, den 4. November war der Tabellennachbar TSV Schwabhausen bei uns zu Gast. Wir gingen von Anfang an konzentriert ins Spiel. Es dauerte nur fünf Minuten, bis Nicola Junghans die 1:0 Führung für unsere Farben erzielen konnte. Somit zeigten wir gleich, wer hier zu Hause ist. Wir ließen den Ball über weite Phasen des Spiels gut in den eigenen Reihen laufen und nutzten die freien Räume. In der 25. Spielminute war es erneut Nicola Junghans, die die Führung zum 2:0 ausbaute. Weiterhin erspielten wir uns gute Torchancen, die wir leider nicht verwandeln konnten. Doch in der 42. Minute erzielte Alexandra Stumpf ihr erstes Saisontor, sodass wir mit dem 3:0 beruhigt in die Halbzeit gehen konnten. In der zweiten Hälfte war es weitestgehend Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Gäste. Nach 64 Minuten tat es Barbara Junghans ihrer Schwester gleich und schoss den Ball zum 4:0 ins Netz. Wir waren im Mittelfeld stets überlegen, jedoch vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug, unsere vielen Chancen zu veredeln. In der 77. Minute konnten die Gäste doch noch einen Treffer erzielen, nachdem wir den Angriff nicht entschlossen genug unterbinden konnten. Allerdings konnten die Schwabhausenerinnen froh sein, dass die Torschützin noch auf dem Feld stehen durfte, da sie nach einer Notbremse in Halbzeit eins eigentlich die rote Karte hätte sehen müssen. Von diesem Gegentreffer ließen wir uns nicht aus der Bahn werfen und antworteten postwendend mit dem 5:1 durch Alexandra Stumpf, die nach einem Steilpass frei vor der Torfrau auftauchte und eiskalt verwandelte. Dies war auch der Endstand.

Es spielten: Simone Reibold, Franziska Junghans, Wiebke Wey, Nadine Bühler, Christina Höhr, Eyleen Lennert, Barbara Junghans, Julia Sauer, Nicola Junghans, Katharina Mayer, Kim Mesewinkel-Risse, Vanessa Seib, Alexandra Stumpf, Jasmin Gugau

Bookmark the permalink.