TSG Wilhelmsfeld – TTC Wiesloch-Baiertal II 8:8

Kreisklasse B

(07.04.2017) Schon vor dem letzten Spiel gegen Wiesloch Baiertal stand fest, dass wir absteigen müssen, nachdem wir leider in der Vorwoche gegen Schwetzingen II mit 4:9 verloren hatten, wobei wir doch die beiden Punkte für den Klassenverbleib sichern wollten. Doch die Absagen von Punkt 1 und 2, Bernd Dumond und Harald Fahldiek, sowie Punkt 4, Anto Stipic, machten uns einen Strich durch die Rechnung. Wir konnten in diesem neunten Spiel in der Rückrunde leider erst das zweite Mal komplett antreten. Dumond und Fahldiek konnten das erste Doppel sicher in vier Sätzen gewinnen. Die beiden weiteren Doppel mussten wir in jeweils fünf Sätzen knapp abgeben. In den folgenden Einzelspielen gewann Dumond dann sein erstes Einzel klar in drei Sätzen. Bei Fahldiek merkte man den großen Trainingsrückstand. Er konnte in seinem Einzel keinen Satz gewinnen. So stand es nun 2:3. Hockenberger konnte dann mit seinem Viersatzerfolg ausgleichen, ehe Stipic das  3:4 zulassen musste. Nach dem 3:0-Sieg von Diesner und der anschließenden Niederlage von Gärtner stand es 4:5. Dumond gewann auch sein zweites Spiel. Fahldiek kämpfte sich immer wieder in sein Spiel zurück, musste aber eine erneute Niederlage zum 5:6 zulassen. Hockenberger zeigte erneut eine starke Leistung und konnte ausgleichen. Stipic kam mit dem Spiel seines Gegners nicht zurecht und verlor wiederum. Die letzten beiden Einzel konnten dann durch Diesner und Gärter gewonnen werden. So gingen wir vor dem Schlussdoppel das erste Mal in diesem Spiel mit 8:7 in Führung. Überraschend und nicht zu erwarten verloren Dumond und Fahldiek das Schlußdoppel und wir erreichten damit mit 8:8 ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Es spielten: Doppel: Fahldiek/Dumond [1 Sieg], Gärtner/Hockenberger, Stipic/Diesner, Einzel: Bernd Dumond [2 Siege], Harald Fahldiek, Richard Hockenberger [2 Siege], Anto Stipic, Michael Diesner [2 Siege], Werner Gärtner [1 Sieg].

Bookmark the permalink.