VfB Eberbach II – TSG Wilhelmsfeld 0:3 (0:0)

(12.03.2017) Erfolg in der Fremde!

Bei optimalem Fussballwetter reiste man an diesem Tag zum VfB Eberbach II. Schon beim Aufwärmen wurde einem bewusst, dass sich der Platz alles andere als in einem guten Zustand befand. Das Spiel begann beiderseits sehr zerfahren. Ein sauberes Passspiel war aufgrund der Platzverhältnisse fast nicht möglich. Zahlreiche Ballverluste bestimmten das Spielgeschehen. Die TSG versuchte dennoch von hinten heraus zu spielen, doch dies gelang mehr schlecht als recht. Die Hausherren hingegen setzten auf lange Bälle, welches auf diesem Geläuf eindeutig das bessere Mittel war. Es dauerte 15 Minuten bis unsere Jungs das erste Mal vor dem gegnerische Gehäuse auftauchten. Torchancen waren ohnehin Mangelware, wobei der Gastgeber in Halbzeit eins die gefährlicheren Aktionen hatte. Torlos ging es in die Pause. Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie Durchgang eins aufhörte. In der 60. Minute setzte sich dann Seib im Mittelfeld gut durch und spielte Heinrich frei, welcher eiskalt zum 1:0 einschob. Die Partie stand an diesem Tag unter dem Motto „Kick and Rush“ und plätscherte weiter vor sich hin. Sechs Minuten vor Schluss fiel die Entscheidung. Eine gute Flanke von Plitt fand mit Klausmann ihren Abnehmer, der den Ball mit der Brust annahm und dann zum 2:0 einschoss. In der 90. Minute war Placzek nach einem schönen Solo nur durch ein Foul im gegnerischen Strafraum zu stoppen. Der gefoulte verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:0 Endstand.

Fazit: Bei sehr schwierigen Platzverhältnissen haben sich unsere Jungs achtbar aus der Affäre gezogen und am Ende des Tages weitere drei Punkte auf dem Konto verbucht. 

Es spielten: -Patrick Klitsch – Kim Hebbel – David Wind – Nikolas Kunkel – Miroslaw Placzek – Christian Rimmler – Alexander Seib – Christian Plitt – Nicolas Klausmann – Oliver Kohl – Philipp Heinrich –  (46.) Manuel Kuhnt – (85.) Patrick Jörder – (89.) Marco Trauth

Bookmark the permalink.