Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige Hauptversammlung der TSG fand am 17.März 2017 in der TSG-Gaststätte statt. Der Vorsitzende Werner Hertel berichtete den anwesenden Mitgliedern über das abgelaufene Geschäftsjahr. Hervorzuheben sei, dass der Sportbetrieb in den Abteilungen und im Jugendbereich reibungslos organisiert und durchgeführt wurde. Dies sei nur durch das hohe Engagement der ehrenamtlichen Verantwortlichen im Verein möglich. Ihr Einsatz werde auch durch regelmäßige Ehrungen der Gemeinde Wilhelmsfeld im Rahmen des Frühjahrempfangs gewürdigt. Die Zahl der Mitglieder blieb relativ konstant (459). Der Vorsitzende betonte, dass es auch weiterhin wichtig sei neue Mitglieder zu gewinnen. Die verschiedenen Kooperationen, z.B. mit der Grundschule wurden wieder erfolgreich durchgeführt. Auch die Zusammenarbeit mit den anderen Ortsvereinen verlaufe reibungslos, wie z.B. der Kinderfasching mit dem SC und dem RRSV. Beim Kerwelauf nahmen wieder knapp 200 Läufer teil, doch hoffe man durch eine Ausweitung des Streckenangebots in diesem Jahr wieder mehr Teilnehmer zu gewinnen. Die TSG-Gaststätte hat seit Februar 2016 eine neue Pächterin. Frau Sofia Konstandinidou und ihr Mann Pano bieten griechische Spezialitäten in sehr guter Qualität und zu fairen Preisen an. Das Pächterpaar hat durch eigene Renovierungsmaßnahmen die Gaststätte sehr schön neu gestaltet, das kulinarische Angebot wird gut angenommen.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Werner Hertel allen Gönnern des Vereins und all jenen, die für den Verein in seinen vielfältigen Aufgaben tätig sind, für ihre Unterstützung und Mithilfe im vergangenen Jahr. Er selbst werde für das Amt des Vorsitzenden, nach 11 Jahren, nicht mehr kandidieren.

Der Ressortleiter Sport konnte über erfolgreiche Aktivitäten außerhalb der einzelnen Abteilungen berichten. So werden regelmäßig langjährige aktive Mitglieder von den jeweiligen Verbänden für ihr Engagement ausgezeichnet. Im letzten Jahr wurden Marco Reinhardt und Bernd Kilian von der Badischen Sportjugend geehrt. Darüber hinaus nimmt die TSG das Angebot der Verbände, z.B. in Form von Zuschüssen für Investitionen (Umstellung der Flutlichtanlage auf LED-Technik), in Anspruch. Im kulturellen Bereich wird sich die TSG in diesem Jahr erstmals an der Ausrichtung des Parkfestes des MGV beteiligen.

Der Ressortleiter Verwaltung betonte in seinem Bericht, dass nur durch regelmäßige Arbeitseinsätze der Mitglieder die Sportanlagen in einem nutzbaren Zustand gehalten werden können. Damit wird sichergestellt, dass die Anlagen auch weiterhin die Grundlage für die Ausübung des Sports bieten. Trotz des ehrenamtlichen Einsatzes der Mitglieder und der Unterstützung durch Wilhelmsfelder Handwerker bleibt die laufende Pflege und Instandhaltung aufwendig und kostenintensiv.

Es folgte der Bericht des Ressortleiters Finanzen. Die finanzielle Entwicklung des Vereins stellt sich geordnet dar und die Kassenprüfer bescheinigten dem Ressortleiter eine einwandfreie Kassenführung. Danach erstatteten die einzelnen Abteilungsleiter ihre Berichte über die sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres.

In der Fußballabteilung ist bei den Herren durch einen neuen Trainer und neue Spieler ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Die Mannschaft belegt aktuell den ersten Tabellenplatz in der Kreisklasse C. Die Frauenmannschaft hat ebenfalls einen neuen Trainer und ist derzeit Zweiter in der Landesliga und steht in der 3.Pokalrunde. Die Alten Herren nehmen an Turnieren teil, tragen regelmäßig Spiele aus und sind auf dem Weihnachtsmarkt für die TSG mit einem Stand vertreten. Die D-Junioren wurden Meister ihrer Staffel und sind aufgestiegen. Gerade bei den Jugendmannschaften (C-, D-, E-, F-Jugend und Bambini) sei der Zuwachs an Spielerinnen und Spielern sehr erfreulich. Auch wäre in der nächsten Runde wieder eine eigene B-Jugend möglich. Nach wie vor werden aber noch dringend Trainer und Betreuer für die Jugendmannschaften gesucht, um die gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der nächsten Saison fortführen zu können. Auch in diesem Jahr werden wieder Jugendturniere um den Hirschwald-Cup ausgerichtet.

Die Fitnessabteilung kann über gut besuchte Übungsstunden ihrer Gruppen (Fit + Gesund Ü50, Fit for Fun, Vital-Gymnastik Ü60) berichten. Neue Angebote wie z.B. Qi-Gong-Kurse werden gut angenommen und sollen ausgebaut werden, sofern sich weitere Trainer finden. Weitere Neu- oder Wiedereinsteiger sind nach wie vor herzlich willkommen. Auch die außersportlichen Aktivitäten, wie z.B. Tagestouren und Wanderausflüge, wurden gepflegt. Die Kurse werden in der neuen Hilsbachhalle durchgeführt.

Die Radsportabteilung bietet die Teilnahme an verschiedenen Rad-Touristik-Fahrten (RTB) oder Mountain-Bike-Touren (MTB) an. Der Spaß am Fahrradfahren steht im Mittelpunkt.

Die Tennisabteilung nimmt in Kooperation mit dem SC Wilhelmsfeld und dem TV Altenbach an der Verbandsrunde mit wechselndem Erfolg teil.

Die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung spielt aufgrund einer Staffelneueinteilung wieder in der B-Klasse. Aus verschiedenen Gründen muss man in diesem Jahr aber um den Klassenerhalt noch kämpfen. Angebote für Kinder können derzeit mangels Betreuer leider nicht gemacht werden.

Der Jugendkoordinator dankte in seinem Bericht allen Trainer/innen, die ehrenamtlich die mittlerweile über 150 Kinder und Jugendlichen bei der TSG betreuen. Er betonte nochmals, dass weiterhin neue Jugendbetreuer gesucht werden. Bei der kürzlich durchgeführten Jugendsitzung wurde Marco Reinhardt zum Jugendkoordinator wiedergewählt und Sandra Edelmann in ihrem Amt als Jugendkassenwartin bestätigt.

Nach der Aussprache zu den Berichten wurde dem aus der Mitte der Versammlung gestellten Antrag auf Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Gesamtvorstandes einstimmig entsprochen.

Gesonderte Anträge der Mitglieder zur Hauptversammlung lagen nicht vor.

Die Versammlung fasste noch einen einstimmigen Beschluss zu einer moderaten Beitragsanpassung. Ab 01.01.2018 sind folgende Mitgliedsbeiträge gültig:

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre:                                                     54,00 € (4,50 € monatlich)

Erwachsene (ab 18 Jahre):                                                                     78,00 € (6,50 € monatlich)

Familienbeitrag (ab 3 Personen, davon maximal 2 Erwachsene):            144,00 € (12,00 € monatlich)

Im Rahmen der Hauptversammlung werden Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. In diesem Jahr wurde darüber hinaus Georg Leist für sein ehrenamtliches Engagement und seine fast 60-jährige Vereinszugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt.

Weitere Vereinsehrungen erhielten:

30-jährige Mitgliedschaft (Gold):

Gottfried Egert

Klaus Höfer

20-jährige Mitgliedschaft (Silber):

Dominik Erb

Margret Falkenhain

Monika Falter

Christiane Flicker

Inge Kabbe

Helga Mürmann

Monika Sauer

10-jährige Mitgliedschaft (Bronze):

Marianne Becker

Patrick Döderlein

Joachim Pudeck

Rosemarie Pudeck

Frank Rackow

Verena Zuckmayer

Nach den Wahlen setzt sich die Vorstandschaft der TSG für das kommende Jahr wie folgt zusammen:

Geschäftsführender Vorstand:

Vorsitzender: Klaus Höhr

Ressortleiterin Sport: Simone Reibold

Ressortleiter Verwaltung: Nils Müller

Ressortleiter Finanzen: Helmut Junghans

Weitere Vorstandsmitglieder:

Jugendkoordinator: Marco Reinhardt

Koordinator für Kommunikation: Jochen Bauder

Koordinatorin für kulturelle Veranstaltungen: Barbara Edelmann

Protokollführerin: Franziska Junghans

Datei- und Beitragsverwalter: Peter Happes

Weitere Ehrenämter, die von der Hauptversammlung zu bestätigen waren:

Abteilungsleiter Fussball: Uwe Jungmann (Stv. Robert Bohn)

Abteilungsleiterin Fitness: Madeleine Laier

Abteilungsleiter Radsport: Joachim Neumann

Abteilungsleiter Tennis: noch zu wählen

Abteilungsleiter Tischtennis: Winfried Platzer

Weitere Ehrenämter:

Fähnrich: Helmut Junghans und Werner Hertel

Vereinskassier: Hermann Zahn

Kassenprüfer: Ralf Schmitt und Dr. Michael Orth

Ältestenrat: Karl Ehrhard, Werner Hertel, Heinz Jakob, Georg Junghans, Rudi Junghans, Horst Lenz.

Der bisherige Vorsitzende Werner Hertel kandidierte nach insgesamt 17 Jahren (von 1989 bis 1995 und von 2006 bis 2017) nicht mehr für eine Wiederwahl. Der neue Vorsitzende Klaus Höhr dankte Werner Hertel im Namen der Mitglieder und der Vorstandschaft für sein, auch über seine Funktion hinausgehendes, hohes und langjähriges Engagement für den Verein mit einem Präsent.

Bookmark the permalink.