SpG St.Leon/Mingolsheim – SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim 0:1

Am Sonntag, den 22. September waren wir zu Gast bei der SpG St.Leon/Mingolsheim. Schon letzte Saison taten wir uns bei diesem Gegner schwer. So wussten wir, dass es ein Spiel auf Augenhöhe geben wird. In den ersten 20 Minuten verlief das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld und beide Mannschaften gaben sich nicht viel. Danach ließ unsere Konzentration etwas nach, sodass die Frauen aus St. Leon/Mingolsheim mehrmals zum Torabschluss kamen. Doch die Bälle landeten glücklicherweise neben dem Tor oder unsere Torfrau Barbara Edelmann konnte parieren. Kurz vor der Halbzeit spielten wir uns eine sehr schöne Torchance im 16er der Gastgeberinnen heraus. Leider landete diese 100%ige Chance über dem Tor der St. Leonerinnen. Somit ging es mit einem wackeligen 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit stellte Trainer Uwe Gramlich die Mannschaft um. Aber auch in dieser Hälfte fiel es uns schwer den Ball in den eigenen Reihen zu halten und etwas Ruhe sowie Ordnung in das Spiel zu bringen. Die Frauen aus St. Leon/Mingolsheim gaben nochmal Gas. So gelang es ihnen, dass ein oder andere Mal unsere Abwehrkette zu knacken und frei auf unsere Torfrau zuzulaufen. Doch das war der Tag unserer Barbara Edelmann, die in jeder 1zu1 Situation glänzen konnte und die Kiste sauber hielt. Da es diesmal für unsere Farben spielerisch nicht funktionierte, mussten wir kämpfen. So gelang es uns in der 73.Spielminute einen Eckball zu erzwingen. Katharina Mayer gab den Ball mit einem schönen Bogen in den Fünfmeterraum herein. Unsere Stürmerin Anna Mifka schraubte sich hoch und brachte die Kugel per Kopfball hinter die Linie des gegnerischen Tores und uns 0:1 in Führung. Die Gastgeberinnen wollten sich mit dem 0:1 Rückstand nicht zufriedengeben und gaben nochmal alles. Doch an diesem Tag war das Glück einfach auf unserer Seite, denn der Pfosten rettete uns vor einem Gegentor. Auch wenn es für uns ein  hartes Stück Arbeit war, konnten wir doch mit einem 0:1 Sieg und den drei Punkten nach Hause fahren. Mädels, jetzt heißt es aus den Fehlern lernen und volle Konzentration auf das Topspiel gegen die SpG Mückenloch/Neckargemünd.

Es spielten: Barbara Edelmann, Yasmin Drechsler, Katrin Kögel, Lena Krczal, Franziska Junghans, Jasmin Gugau, Alexandra Stumpf, Katharina Mayer, Kim Mesewinkel-Risse, Theresa Gramlich, Anna Mifka, Simone Reibold, Vanessa Seib, Nadine Bühler, Weibke Wey, Denisa Nesimi.

Bookmark the permalink.