Turnier in Waldhilsbach

(20.10.2018) Beim Turnier in Waldhilsbach traten wir mit folgender Mannschaft an: Torwart Emanuel, Romy, Davor, Albion, Malte, Mario und Joris.

Das 1. Spiel gegen SG Heidelberg-Kirchheim 4 hatten wir nicht so erwartet. Es lief von Anfang an nicht und wir lagen schnell mir 0:2 zurück. Davor`s Chance zum Anschlusstreffer scheiterte am Pfosten und leider fielen weitere Treffer, bis das Spiel beim Stande von 0:8 abgepfiffen wurde. Wenn die Unordnung größer als die Ordnung ist, dann ist so ein Ergebnis nicht verwunderlich. Irgendwie fehlte unseren Akteuren die Wachheit und der Elan. Das 2. Spiel forderte uns gegen Waldhilsbach. Wir verloren zwar mit 0:2, aber ein Spiel auf Augenhöhe bewies, dass unsere Mannschaft doch engagiert und mit Elan auftreten kann. Albion trieb seine Mitspieler/in immer wieder nach vorne, Malte zeigte seinen Übersteigertrick und Davor kämpfte sich energisch von hinten heraus. Das Ergebnis passte nicht ganz zum Einsatz. Das 3. Spiel gegen die SG Heidelberg-Kircheim 3 zeigte unsere Mannschaft offensiv ausgerichtet. Die körperliche Überlegenheit gegen den Gegner nutzten wir zur Führung von 4:0 (Davor 2x, Albion 1x und Malte 1x). Zwei Gegentreffer änderten nichts an einem verdienten Sieg. Das 4. und letzte Spiel führte uns gegen SG Heidelberg-Kirchheim 5 und hier wurde der Sieg erarbeitet. Albion erzielte unsere Führung zum 1:0 und die ganze Mannschaft warf sich nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich gegen eine weitere Niederlage und kämpfte. Davor war vorne und hinten, wollte sogar Abstösse ausführen, rang immer wieder seinen Gegenspielern den Ball ab und krönte seinen tollen Tag, zur Freude seiner Mitspieler/in, mit dem Siegtreffer zum 2:1.

Die wichtigste Aufgabe in den kommenden Trainingseinheiten wird sein, dass „Spieler/in die ihnen gestellte Aufgabe auf ihrer Position ausführen“ und damit ungeordnetes Auftreten vermieden wird. Besonders gut klappt das Fairplay und alle Akteure unserer Mannschaft erhalten zum Shake-Hands auch das eine und andere gutgemeinte Lob für ihre Leistung. Die Mannschaft praktiziert vor jedem Spiel „den Kreis mit einem gemeinsamen Spruch“. Unsere Fans und Begleiter/innen Tanja, Anya, Eva, Dalibor, Finn und Matthis wissen auch, das Lob der Ansporn zu weiteren guten Leistungen ist.

Bookmark the permalink.