VfB Schönau – TSG Wilhelmsfeld 3:1

(23.11.2014) Am letzten Spieltag der Vorrunde trafen wir im Lokalderby auf den Aufstiegsaspiranten aus Schönau. Erwartungsgemäß begannen die Gastgeber mit viel Elan, blieben aber zunächst in unserer Defensive hängen. Wir konnten uns über unsere Flügel immer wieder gefährlich vor das gegnerische Gehäuse kombinieren, blieben aber zunächst auch erfolglos. Die Gastgeber hatten Mitte der ersten Hälfte ihre stärkste Phase, die ihnen aber bis auf einen Pfostentreffer nichts einbrachte. In der 30. Min. bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen, aber auch diese Möglichkeit vergaben wir. Die Gastgeber machten es auf der Gegenseite allerdings auch nicht besser. Sie verschossen in der 35. und in der 36. Min. gleich zwei Elfmeter. Mit einem bis dahin durchaus leistungsgerechten 0:0 ging es dann in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber aufgrund ihrer laufstarken Offensivabteilung optisch spielbestimmend. In der 55. Min. gingen sie deshalb nicht unverdient in Führung. Allerdings gelang fünf Minuten später Stephan Flicker, nach feinem Pass von Dario Dorsano, der Ausgleich. Nun hatten wir unsere stärkste Phase, die Gastgeber waren nervös. Doch wir nutzten die Gelegenheit nicht, vielmehr kamen die Schönauer im weiteren Verlauf wieder besser ins Spiel und erzielten nach einem Abwehrfehler in der 70. Min. die erneute Führung. Aber selbst danach war das Spiel noch nicht entschieden. Erst in der 85. Min., als die Gastgeber nach einem Freistoß unsere Einladung zum 3:1 dankend annahmen, war die Partie gelaufen.
Es spielten: Patrick Klitsch, Claus Knörr, Kitisaek Vovasarn, Robert Bohn, Nikolas Kunkel, Bekim Gjigolli, Christian Plitt, Sile Cocos, Nils Müller, Patrick Jörder, Dario Dorsano, Stephan Flicker, Lutz Hillger, Marcel Jung, Pietro Esposito.

Bookmark the permalink.